Galerie TaM

TaM Ausflug, 7. September 2022

7 Mamis mit ihren kleinen Begleiter machten einen Nachmittagsausflug zum Alpenhof in Küssnacht und genossen dort das herrliche Wetter. Die Kinder tobten auf dem tollen Spielplatz sich aus und die Mamis genossen ihren Kaffee mit einem feinen Dessert.


Waldnachmittag, 8. Juni 2022

Wir vom TaM treffen uns am Mittwoch, 08. Juni 22 zum Mami und Chind im Wald.

Gemeinsam genossen wir die warmen Temperaturen, suchten den Bach nach Wasser ab, grillierten Würste, schmolzen Marshmallow und genossen die Zeit zusammen.

Auf diesem Weg wünschen wir allen TaM Kindern schöne Sommerferien und freuen uns auf ein baldiges wiedersehen im September mit weiteren tollen Aktivitäten.


Bauernhof Morgen für die Kleinsten, 24. Mai 2022

Elf Kinder der TaM  Krabbel Gruppe konnten auf dem Bauernhof von Bruno & Rita Appert am Römerhofweg in Arth einen tierischen Morgen erleben.

Nach einem kurzen Marsch trafen die Kinder mit ihren Begleitpersonen auf dem Hof an und wurden herzlich von Rita und Bruno in Empfang genommen.

Ein Bauernhof mit so vielen kleinen und grossen Tieren versetzte doch einige ins Staunen.

Rita nahm sich viel Zeit um den Kindern den Hof und die dazugehörenden Tiere zu zeigen und auch Fragen zu beantworten.

Hasen, Ziegen und Kühe konnten gefüttert werden. Katzen und ein BabyHuhn gestreichelt. Sie erklärte den Kinder liebevoll, wie die Tiere täglich versorgt werden müssen. Unter den Kindern waren doch einige, die sehr mutig waren und den Tieren sehr nahe kamen.

Neben den vielen Einblicken durften wir nebenbei die hofeigenen Produkte geniessen. Äpfel, Most, Milchshake und diverse Joghurts wurden uns aufgetischt. Dazwischen blieb den Kindern aber auch genügend Zeit, sich selber mit den Tieren abzulenken.

Nach einem für alle Beteiligten rundum gelungenen Morgen verabschiedete sich die TaM Gruppe von der Familie Appert.


Muttertagsgeschenk aus Glas, 27. April 2022

Am Mittwochnachmittag, 27.April wurde bei Glas-inspirations in Merlischachen fleissig selber was hergestellt. Die 10 Kinder durften in diesem Kurs ein Muttertags Geschenk Sandstrahlen.

Nach ein paar kurzen Erklärungen der Kursleiterin, Ruth Meier, durften die Kinder gleich loslegen. Zuerst konnten die Kinder zwei Glasseiten mit Klebefolie bearbeiten. Es hatte für alle Kinder die passenden Motive zur Auswahl. Danach konnten sie mit Hilfe oder selbstständig das Glas sandstrahlen.

Es war nicht so einfach, denn die Maschine war sehr hoch und man sah nicht gut hinein. Nachdem sie die Klebefolie entfernt hatten, kamen ganz tolle Verzierungen zum Vorschein. Danach wurden die zwei Glasseiten/Glaswände auf einen Glasboden geklebt. Somit erhielt man einen tollen Servieren Ständer aus Glas. In diesem Kurs sind  wunderschöne und individuelle Glas Objekte entstanden.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Ruth und wir kommen gerne wieder.


Bogenschiessen - Schiessen wie Robin Hood, 20. April 2022

Der Treff Aktiver Mütter Goldau organisierte am 1. Juni einen Bogenschiess-Schnupperkurs.

Trotz Regen standen um fünf Uhr sechs Jugendliche im Schiessstand beim Standschützenverein in Brunnen bereit und liessen sich von Andy Holdener perfekt instruieren. Die Schutzausrüstung wie auch die Sicherheitsregeln sind zentral für diesen Sport, denn man darf nicht vergessen: Der Langbogen ist eine Waffe. Im Mittelalter war der englische Langbogen die erfolgreichste Waffe englischer und walisischer Heere im Mittelalter. Ein Pfeil kann ohne Probleme Rüstungen oder Holztore durchbohren.

Deswegen sind klare Instruktionen und Sicherheitsregeln so wichtig. Nachdem die Regeln bekannt waren und sich die Jungschützen eingereiht hatten, liess auch der Regen nach, und es konnte endlich losgehen. Die ersten Schüsse waren noch ein wenig unsicher, aber Andy Holdener, mit Unterstützung durch Lucas Limacher, der bereits seit zwei Jahren regelmässig schiesst, gab den Jungschützen immer wieder Tipps. Der wichtigste Tipp von Andy Holdener war sicher: «In der Ruhe liegt die Kraft.» Am Schluss waren alle sehr konzentriert, und es wurde sogar auf Ballone geschossen. Jeder der Schützen konnte nach zwei Stunden Training kleine Erfolge erzielen. 


Osterspass mit  äm Zopfhäsli und mit Nestli suchen für die Kleinsten, 13. April 2022

Am Mittwoch vor Ostern war es endlich wieder so weit: Der TaM durfte bei schönstem Frühlingswetter seinen Osterspass durchführen. Dieses Jahr war der Osterhase sehr gefordert, denn es war ein heisser Mittwochnachmittag und die Kinder wurden in zwei Gruppen aufgeteilt.

Die Kleinkinder durften im kühlen Schuttwald ihr eigenes Nest aus Kresse basteln und danach sich auf die Spuren des Osterhasen machen. Denn er hat für jedes der 21 Kinder ein Nest im Wald versteckt.

In der Zwischenzeit konnten die 14 grösseren Kinder in der Bachstube der Bäckerei Pfenniger ihr eigenes Zopfhäsli kneten und Kucheneier verzieren. Der Osterhase machte es den Kindern nicht einfach, denn er verteilte die Ostersachen im Dorf. So mussten die Kinder sich durch Rätsel raten, Eier balancieren und Orte erkennen ihre Sachen fürs Nest zuerst verdienen.

Ganz aufgewärmt und durchgeschwitzt kamen sie dann beim Pärkli Spielplatz an wo sie im Bahnino Bistro noch den selbst gemachten Zopfhasen abholen konnten. Im Schatten genossen alle Kinder ihr wohl verdientes z’Vieri und genossen die restliche Zeit auf dem Spielplatz. 


Kreatives Werken mit Ton, 9. und 23. März 2022

9 Kinder konnten im Töpferatelier sonym, bei Sonja Iten in Arth, einzigartige

Kunstwerke aus Ton herstellen.

Das Interesse am Töpferkurs vom Team aktiver Mütter Goldau war sehr gross. Neun

fröhliche Kinder trafen sich an einem Mittwochnachmittag in Arth, um etwas ganz

individuelles zu Erschaffen.

Nachdem alle Kinder aus ihrem Ionklumpen, durch Schlagen und Kneten, die restliche

eingeschlossene Luft herausgearbeitet hatten, konnte es los gehen. Die meisten Kinder

hatten komplett unterschiedliche Ideen was sie gerne formen möchten. Unter fachkundiger

Leitung von Sonja Iten entstanden Schritt für Schritt diverse kleinere und grössere

Kunstwerke.

Nach dem ersten Töpfernachmittag mussten die Kreationen komplett trocknen und

anschliessend für den Rohbrand in den Brennofen.

Zwei Wochen später trafen sich die Kinder wieder im Töpferatelier und konnten ihre Werke

glasieren. Viele verschiedene Farben wurden benutzt um jedem Stück einen besonderen

Anstrich zu verleihen.

Die Mädchen haben an beiden Terminen wunderbar fröhlich und motiviert gearbeitet. Die

Zeit verflog in Windeseile. Nach dem anmalen hiess für die Tonwerke es wieder ab in den

Brennofen.

Die einzelnen Arbeitsschritte und das Warten während dem Brennen hat sich gelohnt. Jedes

Kind konnte ein oder mehrere selbstgetöpferte Kunstwerke mit nach Hause nehmen.


Weihnachtsbasteln, 11. Dezember 2021

15 Minuten Weihnachten in der Tüte, so hiess das Weihnachtsbasteln vom Samstag, 11. Dez 21. Wie all Jahr organisierte der TaM Goldau diesen schönen und kreativen Anlass. 13 bastelbegeisterte Mädchen und Jungs zwischen 4 und 13 Jahren freuten sich mit Spannung auf das Basteln. Die Idee war ganz einfach - wir schenken Zeit. Es wurden Teelichter und Zündholzschachteln verziehrt und Papiertüten beklebt und bemalt. Die Tüten wurden reichlich befüllt, mit Tee, Schokolade und einem Gedicht.

Nach dem Znüni war das Highlight natürlich der Lebkuchen, der mit Zuckerguss und anderen Süssigkeiten ausgiebig dekoriert, bzw. überhäuft wurde.

Die Zeit ging wie im Flug, Und schon standen die ersten Eltern wieder vor der Türe. 

Die Zusammenarbeit hat den Kindern und uns riesen Spass gemacht und wir freuen uns schon aufs nächste Jahr, wenn es am Samstag, 3.12.22 wieder heisst „Weihnachtsbasteln mit Tam“. 

Wir wünschen euch und euren Kindern ein gutes neues Jahr und bedanken uns bei dieser Gelegenheit für die schönen Momente, die wir zusammen im vergangenen Jahr, erleben durften.


Besuch vom Samichlaus, 2. Dezember 2021

Wie jedes Jahr besuchte uns der Samichlaus im TaM Krabbel Treff. Es war ein besonderer Anlass für die kleinen Krabbel Kinder. Noch während dem Spielen hörten wir plötzlich ein Glöckchen klingeln, das sich näherte und die Türe ging auf. Es wurde still im zimmer und wir lauschten gespannt… „Ob ächt das der Samichlaus isch?“ haben wir uns gedacht und plötzlich stand ein Mann mit langem weissen Bart und einem schönen roten Gewand vor uns. Der Samichlaus setzte sich vor die kleinen Besucher. Da diese noch nicht sprechen konnten erzählte der Samichlaus die Geschichte vom Glöckli und so hatten die Kinder genügend Zeit um den Mann genau zu studieren. Es gab auch mutige Kinder, die umbedingt das Glöckli haben wollten und es auch lautstark benutzen durften. Nach der schönen Geschichte erhielt jedes Kind/Mami ein Säckli voll mit Leckereien darin. Bald musste er sich wieder verabschieden, da noch mehr Kinder auf seinen Besuch warteten. Den Rest vom Morgen verbrachten die Kinder mit spielen und krabbeln. Die Mamis konnten in dieser Zeit einen Kaffee geniessen und sich untereinander austauschen.

Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr, wenn der Samichlaus, auf seinem Weg vom Wald zu den Kindern auch bei uns im KRABBEL TREFF wieder Halt macht.


Eine stachelige Angelegenheit, 10. November 2021

So hiess der Anlass vom Mittwoch, 10.11.21. Organisiert durch den TaM Goldau kamen 15 Kinder im Alter zwischen Kindergarten und 3te Klasse mit zwei Betreuerinnen zur Igelstation im Natur und Tierpark Goldau und hatten dort jede Menge Spass und lehrreiche Stunden. Die Kinder erkannten an verschiedenen Beispielen welche Lebensräume Igel benötigen und welche Gefahren auf die kleinen stacheligen Tiere lauern. Ganz aufgeregt und gwundrig beobachteten die Kinder den kleinen Igel ins seinem Gehege. Ganz sicher wissen die Kinder jetzt, dass ein Igel, sollte dieser plötzlich im Garten auftauchen, nicht als Feind zu betrachten ist, sondern als Freund, der jedoch recht scheu und wenig zutraulich ist.

Nach der Führung genossen wir noch kurz unser Zvieri in der Grünen Gans, wo uns offeriert wurde und machten uns dann langsam auf den Heimweg. An dieser Stelle noch einen herzlichen Dank, an die Tierpark Rangerin, wo uns den Igel so nahe gebracht hat.


KRABBEL TREFF, 21. Juni 2021

Leider mussten wir, wie schon im Vorjahr die KRABBEL TREFFS auch dieses Jahr absagen.

Da es zur Zeit keine gute Alternative für diesen Donnerstag Morgen gab, haben wir uns kurz entschlossen den KRABBEL TREFF bei mir im Heuledi Oberarth zu machen.

Dank einer grossen Pergola waren wir windgeschützt und die Kinder hatten eine Wiese und einen tollen Spielplatz zur verfügung. Kaffe und Gipfeli waren auch vorhanden.

Ich denke es war ein gelungener Morgen und den können wir sicher wieder einmal wiederholen.


Mami und Chind im Wald, 16. Juni 2021

Es ist ja schon so, dass nirgends die Sommernachmittage so entspannt sind, wie beim Bräteln im Wald. Die Erwachsenen haben keine Küche zum aufräumen und die Kinder sind begeistert von den vielen Spielmöglichkeiten im Wald.

Uns so traffen wir uns vom TaM am Mittwoch, 16. Juni 21 zum Mami und Chind im Wald.

Gemeinsam genossen wir die warmen Temperaturen, suchten den Bach nach Wasser ab, grillierten Würste, schmolzen Marshmallow und genossen die Zeit zusammen.

Auf diesem Weg wünschen wir allen TaM Kindern schöne Sommerferien und freuen uns auf ein baldiges wiedersehen im September mit weiteren tollen Aktivitäten.


Bienen und Honig, 9. Juni 2021

Herr Suter vom Mühlemoosweg verschaft am 9. Juni 21 den 6 TaM Kinder mit ihren Begleitpersonen einen Einblick in die Arbeit eines Imkers. Er hat einige Bienenvölker und ein über Jahre gesammeltes Wissen über diese kleinen Insekten.

Zuerst kam der theoretische Teil, da wurde die Organisation eines Bienenvolks erklärt. Nach der Einführung, bereitete Herr Suter die Kinder auf den Besuch bei den Bienen vor: " Es ist wichtig, nicht herumzufuchteln und ruhig zu bleiben." Mit einem Smoker ausgerüstet, der stellt die Bienen ruhig, betraten die Kinder das Bienenhaus. " Dieses Jahr gebe es leider nicht so viel Honig." 

Ganz eindrücklich war, als die Kinder ganz aus der Nähe eine Honigwabe sehen durften. Jeder erkannte sofort, wer die Königin war. Danach konnten sie noch zuschauen, wie der Honig geschläudert wurde und direkt ab Hahnen frischen Honig schlecken.

Nach dem informationsreichen Nachmittag wurde uns vom Hause Suter ein leckeres Zvieri aufgetischt. Sirup, Kaffe, frisches Brot und leckeren Honig. Zum Abschluss erhielt jedes Kind ein Glas Honig als Erinnerung.


Schatzsuche Dinosaurrierrätsel, 19. Mai 2021

28 Kinder mit einigen Begleitpersonen machten sich am Mittwoch, 19.05.21 auf die Suche nach den verschwundenen Dinosaurier Eier. Denn der rüpelhafte Pterodactylus Felix hat die Eier von der Diplodocus-Mutter aus dem Nest genommen und versteckt. Die Kinder kamen ihr natürlich gerne zur Hilfe.

In vier Gruppen, Ausgerüstet mit Gummistiefel, Regenkombi, Dino Maske und guter Laune, galt es immer den Spuren nach zu gehen, um die Eier zu finden und dem Schatz ein Stück näher zu kommen.

Dabei musste jedes einzelne Versteck mit Hilfe von Tipps, Spuren und mit ein wenig Hirn und Phantasie gefunden werden. Letztlich trafen sich alle Schatzsucher und Schatzsucherinnen nach der Autobahnunterführung im grossen Dino Tal wieder. Dort wurden alle Eier behutsam ins Nest gelegt.

Nach diesem nassen und anstrengenden Abenteuer im Dino Land genossen alle ihr verdientes Zvieri, das sie unter dem Dino Nest fanden. 

Wir hatten einwenig Glück mit dem Wetter, denn als es wieder anfing zu regnen, machten wir uns schon auf den Weg nach Hause.


Outdoor mit dem Sackmesser, 21. April 2021

Am Mittwoch, 21.04.21 lud das TaM Goldau zu einem weiteren äusserst spannenden Kurs ein. Im Sackmesserkurs lernten die 15 Kinder nicht nur den richtigen Umgang mit dem vielseitigen Werkzeug, sondern bastelten sich zum Abschluss gar noch einige Hurrlibus selber.

Der Umgang mit dem Sackmesser will geübt sein, so war der erste Teil des Kurses mit Grundlagen ausgefüllt. Mit einfachen und einprägsamen Regeln wie „Wer schnitzt, der sitzt“ oder kurzen Übungen zur Grundtechniken erlernten die Kinder den Umgang mit dem Sackmesser. Andreas Stirnimann war voller Enthusiasmus für das Sackmesser und die Kinder wurden voll angesteckt. Jeder wollte was eigenes Schnitzen, denn der Phantasie waren keine Grenzen gesetzt. Leider ging die Zeit viel zu schnell vorbei und jeder nahm sich noch Ideen mit nach Hause. Der Treff aktiver Mütter bedankt sich bei Andreas Stirnimann herzlich für den tollen Kurstag und wünscht allen Kindern viel Spass bei den weiteren Erlebnissen in der Natur mit dem Sackmesser.


Frühlings Basteln, 14. April 2021 

Am Mittwoch, den 14. April haben wir im Schutt, dem kalten Wetter zum Trotz, den Frühling an unsere Haustüren gebracht. 

Mit 11 Kindern konnten wir Türkränze aus Naturmaterialien herstellen. Verziert wurden die Kränze mit selbst hergestellten Anhängern 

aus Ton, Filzkugeln, Holzperlen und Bändern.

Es entstanden wunderschöne und individuelle Türkränze.

So macht gemeinsames, kreatives Basteln in der Natur Spass. Und wir freuen uns schon auf eine weiteres.